CFM - Zentrum für Achtsamkeit

Interpersonelle Achtsamkeit (IMP)

Trotz individueller Meditationspraxis und Entwicklung von Achtsamkeit und ruhiger Konzentration wissen wir, welche Herausforderung es ist, Achtsamkeit auch im Fluss des Alltagslebens aufrecht zu erhalten. Als sensible Menschen könnte man sagen, schwimmen wir jeden Augenblick in einem Ozean gegenseitigen Austausches. Indem wir berühren und berührt werden, fühlen, wahrnehmen und denken, erschaffen wir unsere Welt.

Wie können wir in diesen dynamischen Momenten des Kontaktes Bewusstheit kultivieren? Sind nicht die menschlichen Beziehungen das beste Übungsfeld für die Kultivierung von Bewusstheit? Das Fehlen dieser zwischenmenschlichen Resonanz, die wir uns alle seit Geburt wünschen, ist einer der häufigsten Stressfaktoren. Mit der gegenseitigen Unterstützung, aufmerksam zu sein, wird der Akt der Kommunikation an sich zur Gelegenheit, unsere angeborene Fähigkeit zu Mitgefühl, Freude und Weisheit zu erneuern.

Welcher Ort wäre besser geeignet zu lernen, im Innehalten aus dem Gewohnheitsdenken herauszutreten, Verkrampfung zu bemerken und sich zu entspannen, das Erleben des gegenwärtigen Moments sanft anzunehmen, sich zu öffnen und dem Entstehenden zu vertrauen, indem wir tief zuhören und die Wahrheit unseres subjektiven Erlebens aussprechen?

Dieser Kurs bietet die Möglichkeit zu erfahren, welches Geschenk es sein kann, Achtsamkeit in den Moment jeder Beziehung einzubringen.

Während den acht Kursterminen und dem Ganztag praktizieren wir gemeinsam und üben mit den Meditationsanleitungen aus „Insight Dialogue“ (Gregory Kramer). Wir erforschen in Zweierdialogen zentralen Fragen aus der Achtsamkeitspraxis und dem  tatsächlichen Leben und vertiefen so automatisch unsere Achtsamkeit im Alltag.

Dieser Aufbaukurs ist vom „CFM Mass./USA“ (Ursprungsort von MBSR) und von „Metta“ (Insight Dialogue) für ehemalige Teilnehmer des MBSR-Kurses oder für InteressentInnen, mit längerer Achtsamkeitspraxis gestaltet worden.

Kurskosten

Die Kurskosten belaufen sich auf CHF 740.00.

Kursleitung

Béatrice Heller ist dipl. psy­chol­o­gis­che Bera­terin pca.acp, Psy­chophys­iog­nomin CHA und zertifizierte Lehrerin für Mindfulness-Based Stress Reduction (MBSR) der University of Massachusetts, "Center for Mindfulness", USA (mit Jon Kabat-Zinn, Saki Santorelli, Florence Meleo-Meyer, Melissa Blacker) und Lehrerin für "Interpersonelle Achtsamkeit" (IMP).

zur Anmeldung

 

 


IMP-Übungskurs „Hilfreiche Qualitäten fördern in Beziehungen“

Für ehemalige Teilnehmer des IMP 8-Wochenkurses

In der Entwicklung zwischenmenschlicher Achtsamkeit haben wir im 8-wöchigen Grundkurs von „Interpersoneller Achtsamkeit“ (IMP) die Meditations-Leitlinien des „Einsichts-Dialoges“ nach Gregory Kramer kennen gelernt und sie als eine erkenntnisreiche Basis erlebt, um Präsenz in unseren Beziehungen zu kultivieren. Achtsamkeit im Dialog mit Mitmenschen macht deutlich, wie konditionierte Vorlieben und Abneigungen, wie Vorurteile und Werthaltungen uns immer wieder in alten, nicht-reflektierten Mustern reagieren lässt.  
In diesem 7-teiligen Aufbaukurs in IMP, wollen wir die Leitlinien weiter üben und uns den hilfreichen Qualitäten wie Achtsamkeit, Unterscheidungsvermögen, Interesse, Freude, Ruhe, Konzentration, Gelassenheit zuwenden. Wann sind sie anwesend, wie zeigen sie sich, wie kann ich sie fördern in meinen Beziehungen?
Die Abende gestalten sich mit stillen und geführten Meditationen und mit den IMP-typischen Achtsamkeits-Übungen im Dialog (Paarübungen).

Kurstermine

 

Freitag, 02. Februar 2018 18.00 - 21.00 Uhr
Freitag, 09. März 2018 18.00 - 21.00 Uhr
Freitag, 27. April 2018 18.00 - 21.00 Uhr
Freitag, 15. Juni 2018 18.00 - 21.00 Uhr
Freitag, 10. August 2018 18.00 - 21.00 Uhr
Freitag, 05. Oktober 2018 18.00 - 21.00 Uhr
Freitag, 23. November 2018 18.00 - 21.00 Uhr

 

Kursgrösse

Im Kurs werden min. 10 TeilnehmerInnen bzw. max. 16 TeilnehmerInnen teilnehmen können.

Kurskosten

Die Kurskosten belaufen sich auf CHF 680.00.

Kursleitung

Béatrice Heller ist dipl. psy­chol­o­gis­che Bera­terin pca.acp, Psy­chophys­iog­nomin CHA und zertifizierte Lehrerin für Mindfulness-Based Stress Reduction (MBSR) der University of Massachusetts, "Center for Mindfulness", USA (mit Jon Kabat-Zinn, Saki Santorelli, Florence Meleo-Meyer, Melissa Blacker) und Lehrerin für "Interpersonelle Achtsamkeit" (IMP).

Zur Anmeldung

 


Kommunikationstraining für alle Tage – sich und andern das Leben verschönern

Ein Workshop, um in die Welt der authentischen und verbindenden Gesprächskultur der Gewaltfreien Kommunikation einzutauchen. Jeder Mensch möchte mit seinen Handlungen seine Bedürfnisse erfüllen, besonders deutlich sichtbar wird das in Konfliktsituationen. Die Art, wie wir unsere Bedürfnisse ausdrücken und diejenigen unseres Gegenübers erkennen und aufgreifen ist für die Beziehungsebene und den weiteren Gesprächs- und Lösungsverlauf oft entscheidend.  

An diesem Kurs nutzen wir die Konstellation der Gruppe, um gemeinsam zu üben. Wir erforschen in Kleingruppen und im Plenum anhand von Situationen aus Ihrem Alltag die Möglichkeit, sich und andern Empathie zu geben und Empathie entgegen zu nehmen. Wir unterstützen einander gegenseitig im Prozess der Gesprächsführung, so dass wir Gefühle wahrnehmen und die dazugehörigen Bedürfnisse erkennen und klare Bitten formulieren können.
Im Verlauf des Tages gibt es auch immer wieder kurze Sequenzen der Stille, in welchen wir nach innen forschen. Das fördert Klarheit in Bezug auf das, was uns wichtig ist in einer bestimmten Situation. So können wir deutlicher formulieren und erhöhen dadurch unsere Chance, vom Gegenüber im Gespräch gehört und verstanden zu werden.

Kurstermine

Samstag, 07. April 2018 von 10.00 - 17.00 Uhr (zur Anmeldung)
oder
Samstag, 24. November von 10.00 - 17.00 Uhr (zur Anmeldung)

Kursgrösse

Der Kurs wird mit min. 10 und max. 16 KursteilnehmerInnen durchgeführt.

Zielgruppe

Dieser Tag eignet sich für alle, die bereits Grundkenntnisse der Gewaltfreien Kommunikation haben.  

Kurskosten

Der Tagesworkshop kostet CHF 190.00.

Kursleitung

Cathrine Jobin hat langjährige Berufserfahrung als Ausbildnerin und Kommunikationstrainerin von interkulturellen ÜbersetzerInnen und ist MBSR-Lehrerin in einer psychiatrischen Klinik.


nach Oben