CFM - Zentrum für Achtsamkeit

(The Wheel of Mental Balance)


Eines der hartnäckigsten, frustrierendsten Probleme, das sich uns heute stellt, ist die Tatsache, dass es uns an geistiger Ausgeglichenheit mangelt; wir fühlen uns oft rastlos, besorgt, unaufmerksam. Das Programm ‚Das Rad Mentaler Ausgeglichenheit’ vermittelt Einsichten und Erkenntnisse, wie wir mentale Widerstandskraft kultivieren können und negativen Prozessen entgegenwirken können.

Einleitung:

Im Verlauf der letzten 16 Jahre hat sich auf höchster Ebene wissenschaftlicher Forschung eine stetig wachsende Menge an Evidenz ergeben, welche den geistigen und physischen Nutzen des Geistestrainings, auch Meditation genannt, bestätigt. Die Akzeptanz und Anwendung von Methoden und Therapieformen, die auf Achtsamkeit beruhen, nimmt ständig zu. Achtsamkeit alleine genügt aber nicht zum Aufbau und der Aufrechterhaltung geistiger Ausgeglichenheit – sie ist nur der erste Schritt. Für mentale Balance und Wohlbefinden benötigen wir weitere Qualitäten, die systematisch kultiviert werden können.

Programm:

Das Programm basiert auf einem tiefgründigen Rahmenkonzept und vereint eine Reihe von erprobten, praktischen Methoden. Es beinhaltet ein fein abgestimmtes Instrumentarium, das von der Entwicklung mentaler Stabilität und Klarheit bis hin zu wesentlichen Faktoren mentaler Gesundheit reicht — Freude, Ruhe, Konzentration, Gelassenheit, Liebe, Mitgefühl, Ethik und Weisheit.

Übersicht über die Inhalte des gesamten Programms:

1 (Ganzer Tag): Die Wissenschaft der Meditation, erste Erfahrung der Introspektion und der Achtsamkeit, Atemmeditation, Gehmeditation
2 Anwendung auf die Körperteile
3 Anwendung auf die Körperelemente
4 Anwendung auf die Vergänglichkeit und den körperlichen Zerfall
5 Anwendung auf die Gefühle, wie reagieren wir auf Gefühle, Ethik
6 (Ganzer Tag): Achtsamkeit und Introspektion des Geistes, der mentalen Zustände (gesund und ungesund), 5 Hindernisse und die 6 Sinneswahrnehmungen
7 Erforschen der Ursachen der Freude, der Ruhe, der Konzentration, der Gelassenheit
8 Wohlwollen
9 Mitgefühl
10 (Ganzer Tag): Zusammenfügen aller Bereiche

Ziel:

Das Hauptziel des „Rades mentaler Ausgeglichenheit“ ist die Entwicklung geistiger Ausgewogenheit und Flexibilität in einem modernen Kontext. Im Programm werden Techniken und Prozesse aus klassischen buddhistischen Texten in einer zeitgemässen Sprache vermittelt. Die auf klassischem buddhistischen Quellenmaterial basierenden Lehren werden dabei mit neuesten neurowissenschaftlichen und klinischen Forschungsergebnissen in Verbindung gebracht und für westliche Interessierte auf eine Weise vermittelt, dass sie unmittelbar im eigenen Leben anwendbar werden.

Für wen:

Der Einführungskurs richtet sich an alle Menschen, die privat oder professionell an einer umfassenden Wissensgrundlage über die Geistesschulung und Meditationstechniken und deren praktischer Umsetzung interessiert sind, und die ihre mentale Balance und geistige Widerstandskraft kultivieren und vertiefen möchten. Das Rad mentaler Ausgeglichenheit bietet den Schlüssel zur Erforschung unserer mentalen Prozesse und wie wir wieder mentales Wohlbefinden schaffen und nachhaltig aufrecht erhalten können.

Von Workshop zum Kurs:

Das CFM Zentrum für Achtsamkeit, Zürich bietet ab Februar einen längeren Kurs an, der die Methoden über einen längeren Zeitraum systematisch, fundiert und praktisch anwendbar vertiefen wird.

Der Kursleiter:

Seit über drei Jahrzehnten erforscht Diego Hangartner (PharmD) den Geist und das Bewusstsein, mit speziellem Interesse auf die Frage: was ist ein gesundes, glückliches Bewusstsein? Seine Forschungen umfassten Psychopharmakologie, einschliesslich Sucht. Nach vielen Jahren buddhistischer Studien bei grossen Meistern und Yogis im Osten arbeitete er an vorderster Front an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und kontemplativen Praktiken innerhalb des Mind and Life Institute. Um die daraus gewonnenen Erkenntnisse im täglichen Leben anwendbar zu vermitteln schuf er „Das Rad mentaler Ausgeglichenheit“.

Kurse:

Ein wichtiger Bestandteil der Kurse werden die Fragen der Teilnehmer sein; entsprechend arbeiten wir im Kurs mit geführten Meditationen, Gruppenaustausch, Fragen und Antworten, Journalen, Fragebögen, etc.

Beim kompletten Programm werden Studienunterlagen, Beschriebe und Aufnahmen der geleiteten Meditationen zur Unterstützung abgegeben. Nach Abschluss des gesamten Programms wird ein Zertifikat abgegeben.
nach Oben