CFM - Zentrum für Achtsamkeit

Achtsamkeit mit Kindern und Jugendlichen (AMIKI)

Kurs-Nr.
19-401
Datum
05.04. - 11.08.2019
Zeit
Fr: 19-21, Sa: 10-18, So: 10-13
Intensivkurs Do 13-18, Fr+Sa 9-18, So 9-16
Ort
Zürich
Preis
CHF 1980

Kursanmeldung

Achtsamkeit mit Kindern und Jugendlichen (AMIKI)

Ausbildung mit Dörte Westphal, Kewin Hawkins und Amy Burke vom 5. April – 11. August 2019 in Zürich

Die positiven Auswirkungen der Achtsamkeitspraxis sind inzwischen vielfach belegt und so liegt es nahe, sie auch Kindern und Jugendlichen zugutekommen zu lassen. Das hat seine ganz eigenen Herausforderungen, denn je nach Alter, familiärem, sozialem und kulturellem Hintergrund braucht es unterschiedliche Angebote, um junge Menschen zu erreichen.

Gleichzeitig konnte durch zahlreiche Studien gezeigt werden, dass auch die Lehrkräfte selbst von einer solchen Praxis profitieren. So legen wir in dieser Ausbildung auch besonderen Wert darauf, wirksame Möglichkeiten der Stressbewältigung und Selbstfürsorge zu vermitteln. Denn wichtiger als jede Übung oder jedes Curriculum sind die innere Haltung und die Beziehungsqualität des Erwachsenen.

Die gesamte Ausbildung ist in nachfolgende Module aufgeteilt:

1. Wochenende vom 5. April bis 7. April 2019 – Einführung und Grundlagen mit Dörte Westphal

Am ersten Wochenende wird theoretisch und praktisch in die Achtsamkeit eingeführt. Es werden Grundfertigkeiten der Stressbewältigung sowie ein konzeptioneller Rahmen vermittelt, um die eigene Praxis in den Alltag integrieren zu können. Gleichzeitig wird auf die Frage eingegangen, weshalb Achtsamkeit auch für Kinder unterstützend sein kann und auf welche Weise sie in Kontakt damit kommen können.

2. Wochenende vom 10. Mai – 12. Mai 2019 – Stressbewältigung und Selbstfürsorge mit Dörte Westphal

Das zweite Wochenende widmet sich den Elementen des Mitgefühls für sich und andere. Stress ist häufig ein Hauptfaktor, der uns von einem bewussten Leben trennt und uns im Autopiloten funktionieren lässt. Wodurch entsteht Stress, wie erkennen wir ihn und wie können wir diesem angemessen begegnen ohne uns und andere dafür zu verurteilen? Aspekte aus der Arbeit von Rick Hanson hinsichtlich der Neuroplastizität des Gehirns werden für ein besseres Verständnis mit einfließen und verschiedene Möglichkeiten der achtsamen Selbstfürsorge vorgestellt. 

3. Intensivkurs vom 8. bis 11. August 2019 mit Kewin Hawkins und Amy Burke

Der Intensivkurs widmet sich der eigenen Achtsamkeitspraxis und behandelt die Frage, wie Achtsamkeit bewusst in die Lernumgebung, ins Klassenzimmer und in die Beziehung zu Kindern integriert werden kann. Die Teilnehmenden lernen, wie sie die positiven Aspekte der eigenen Achtsamkeitspraxis in einen achtsamen Unterrichtsstil einfliessen lassen können und wie die innere Kapazität aufgebaut werden kann, auch in Stresssituationen gelassen zu bleiben. Sie lernen verschiedene Möglichkeiten kennen, Achtsamkeit an Kinder weiter zu geben. Zudem trägt dieser Kursteil dazu bei, das Verständnis der sozialen Neurowissenschaften zu erweitern, welches die Bedeutung der Beziehung im Lehren und Lernen untermauert. Dieser Kursblock hilft den Lehrenden, den besonderen Weg des persönlichen Wachstums und beruflicher Entwicklung weiterzugehen.

ReferentInnen

Dörte Westphal

Dörte Westphal ist Montessoripädagogin mit vielfältigen Erfahrungen im Begleiten von Kindern und Erwachsenen in unterschiedlichen pädagogischen Einrichtungen. Seit 2005 freischaffende Tätigkeiten als Seminarleiterin und Referentin für Montessoripädagogik, sowohl in der pädagogischen und strukturellen Teambegleitung als auch in der Konzeptionsentwicklung
Seit 2012 zusätzlich als Referentin und Projektleiterin für Mit Kindern wachsen und Arbor Seminare
Dörte Westphal ist Mutter von vier Kindern.
„Durch meine Arbeit möchte ich die Beziehungsqualitäten zwischen Kindern und Erwachsenen stärken. Es ist nicht immer leicht, das Tun von Kindern zu begreifen. Sie geben uns mitunter Rätsel auf und stellen uns vor echte Herausforderungen, ihnen offen und liebevoll zugewandt zu bleiben. In den letzten Jahren habe ich erfahren, dass die Achtsamkeitspraxis eine wunderbare Möglichkeit ist, ganz in Kontakt mit mir, meinen Bedürfnissen und Empfindungen zu kommen. Die Praxis erleichtert es mir, mich auch in schwierigen Situationen auf das Wesentliche in der Beziehung zu meinen Kindern zu besinnen und mich nicht von alten eingefahrenen Mustern und Konditionierungen leiten zu lassen."

Ausbildung

  • Grund- & Hauptschullehrerin
  • Montessori-Diplom bei Claus-Dieter Kaul (Institut für ganzheitliches Lernen)
  • Ausbildung zur EntdeckungsRaumleiterin bei Mit Kindern wachsen
  • Grundkurs Pikler-Pädagogik bei Anna -Tardosz in Loczy
  • Einführungsseminar und Intensivkurs mit Rebeca & Mauricio Wild
  • Grundausbildung „Achtsamkeit leben – Achtsamkeit lehren“ bei Arbor Seminare
  • 2014 Ausbildung zur MSC-Trainerin bei Chris Germer/Arbor Seminare
http://doertewestphal.de

Kewin Hawkins

Kevin Hawkins arbeitete über 30 Jahre als Lehrer, Schulleiter und Sozialarbeiter mit Jugendlichen und jungen Menschen in England, Afrika und Europa. In den vergangenen 10 Jahren und bis vor kurzem war er Schulleiter der Mittelschule bei der International School of Prague in Tschechien. Seit 2008 lehrt Kevin Achtsamkeit für Kinder, Teenager, Lehrer und Eltern.
Er ist als Berater und als einer der Ausbildungsleiter bei dem Projekt Mindfulness in Schools (Achtsamkeit in der Schule) tätig.
2012 war er Mitbegründer von MindWell, einer Beratungsorganisation, die Erziehungsgemeinschaften unterstützt, Wohlbefinden durch Achtsamkeit und sozial-emotionales Lernen zu entwickeln.
Kevin arbeitet auch als unabhängiger Schulberater und Ausbilder und war Berater bei IBO (International Baccalaureate Organization) für den Bereich SEL (social-emotional learning) und Achtsamkeit.
Er hält regelmäßig Vorträge über Wohlbefinden in der Bildung und sein Buch „Mindful Teacher, Mindful School, Improving Wellbeing in teaching and learning“ (Deutsche Version in Vorbereitung beim Arbor) wird im Sommer 2017 veröffentlicht.

Amy Burke

Amy Burke war 15 Jahre lang Lehrerin und Vertrauenslehrerin an verschiedenen High Schools in Kanada und in den Niederlanden, bevor sie 2013 nach Prag zog.
Amy absolvierte einen Masterabschluss in Contemplative Education (Entwicklungspädagogik für psychologisches und spirituelles Wachstum) an der Naropa Universität in Boulder (Colorado). Ihre Arbeit konzentriert sich darauf, junge Erwachsene und ihre Lehrer dabei zu unterstützen, ihr Leben mit Sinn und Ziel zu gestalten.
Amy ist Ausbildungleiterin im Projekt Mindfulness in Schools (Achtsamkeit in der Schule – „.b“ für Teenager) und hat darüberhinaus ein Achtsamkeit-Curriculum Training bei Dr. Saltzmann (Still Quiet Place) und Gina Biegel (MBSR-T) abgeschlossen.
Sie arbeitet international und bietet Workshops, Kurse und Retreats für Lehrer (Erzieher) und Studenten an.
Amy hat in 2012 MindWell mitbegründet, eine Beratungsorganisation, die Erziehungsgemeinschaften unterstützt, Wohlbefinden durch Achtsamkeit und sozial-emotionales Lernen zu entwickeln.

Kurszeiten

1. Wochenende: Freitag, 05. April von 19-21 Uhr, Samstag 06. April, von 10-18 Uhr und Sonntag, 07. April, von 10-13 Uhr
2. Wochenende: Freitag, 10. Mai 19-21 Uhr, Samstag 11. Mai, von 10-18 Uhr und Sonntag, 12. Mai von 10-13 Uhr
Intensivkurs: vom 08. – 11. August 2019 (Do 13-18 Uhr Fr+Sa 9-18 Uhr und So 9-16Uhr)

Ausbildungskosten

CHF 1'980.00

Kursteilnehmer

12-24

Kursort

Zürich

Abschluss

Die Kursteilnehmenden erhalten nach Abschluss eine Teilnahmebestätigung.

Anmeldung

CFM - Zentrum für Achtsamkeit Zürich - hier

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der CFM CenterforMindfulness.ch GmbH.
Ich akzeptiere zudem auch, dass meine erfassten Daten für die Zwecke der Kursadministration gespeichert und verarbeitet werden.

nach Oben